der Batterieschrank ----------------------- Zusammenhang zwischen Sonne und Windenergie

Sun Tracer- Solarregulator

Solaranlage

Alurahmen für je eine Doppelpaneele

geplanter Aufbau

Ich habe vor, jeweils 2 Solarpaneelen 12 v 50 Wp als eine Einheit in einem separaten Aluprofil zusammenzufassen und diese parallel zu schalten. Das heißt, ich habe 12 V und ca. 1oo Wp zur Verfügung. Diese werde ich jeweils in einen gesonderten Hybridladeregler einfließen lassen. Da meine Hybridladeregler für je eine Windkraftanlage und ca. 100 Wp aus der Solaranlage ausgelegt sind, werde ich diese in eine Batterie 12V 230Ah einfließen lassen. Dazwischen muß jeweils eine Schottky- Diode angebracht werden, damit sich die unterschiedlichen Ladeströme nicht gegenseitig beeinflussen.
Da sich die Giebelwand der Scheune nicht genau nach Süden ausrichtet, mußte ich Wandhalterungen in unterschiedlicher Größe verschweißen.So kann ich die zwei Alurahmen erstens genau nach Süden und wegen des flexiblen Oberteils auch in der Gradzahl ausrichten.
Das bietet den Vorteil, dass ich monatlich die Gradzahl nach dem Sonnenstand ausrichten kann, was einen höheren Wirkungsgrad hat.

Aber ersteinmal muß alles auf - und angebaut werden und hier möchte ich mit der Dokumentation anfangen.

Zu sehen sind erst einmal die 2 Aluprofile die zum Aufnehmen von jeweils 2 Solarpaneelen a 50 Wp gedacht sind. Es müssen noch die Edelstahlscharniere für die Aufnahme auf den Winkeln und für die Verstellung der Gradzahl angebracht werden.

Grundgestell für Solarpaneelen

Das Grundgestell besteht aus unterschiedlich langen Winkeln, einfach um die Paneelen genau nach Süden auzurichten.
Ich habe mich entschieden nun doch nur für zwei verschiedene Neigungswinkel das Gestell zu bauen.

Frühjahr - Herbst auf 28 Grad

Herbst - Frühjahr auf 54 Grad

Es wäre zwar besser die Neigungswinkelschritte zu erhöhen, aber für so eine kleine Anlage wäre der Aufwand zu hoch, zumal der Haupertrag an Energie von den Windkraftanlagen kommt.

50 wp solarmodul

Je zwei solcher 50Wp solarmodule werden in die zwei Alurahmen eingebaut, in Reihe geschalten, und jeweils einem Hybridladeregler zugeführt.
Da diese von Haus aus schon mit Schottkydioden ausgerüstet sind, kann ich mir eine zusätzliche Rückstromsperre ersparen.

Solarrahmen 1

Solarrahmen seite

Arbeitsplattform von vorne

Endlich hab ich eine elegantere Lösung gefunden unfallfrei an die Solarmodule in luftiger Höhe zu kommen.
Dazu hab ich eine kleine Arbeitsplattform gebaut .
Es ist auf jeden Fall sicherer als alles über eine hohe wacklige Leiter , zumal ich diese nur für Wartungsarbeiten nutze.

KW 34
Endlich wird der erste Strom geliefert. Bei 200 Wp sind das immerhin fast 13 A Ladestrom bei voller Sonne.
Das einzige Problem dabei ist, das ich noch gar nicht so viele Abnehmer dafür habe.
Als erstes schaltete ich einen Wechselrichter dazu mit ca. 1000 Watt------- eine Katastrophe ! Es war zwar nur ein
Trapezwechselrichter , aber nicht mal eine Bohrmaschine mit 500 Watt hab ich damit zum laufen gebracht.
Ich werde mir jetzt einen Sinuswechselrichter mit 2000 Watt zulegen, der auch hohe Anlaufströme abfängt.

KW 38

Jetzt hab ich endlich einen ordentlichen Wechselrichter. Mit max. 3000 Watt leistung ist es schon einer von der besseren Klasse.
Das ist auch nötig weil ich vorhabe diesen Wechselrichter zum betreiben meiner Heizungsanlage im Falle eines Stromausfalls
zu nutzen.

Mai 2010

Ich denke das ich jetzt den Aufbau der Solaranlage für meine Inselanlage abgeschlossen habe.
Nunmehr stehen mir über 700 WP an Solarenergie zur Verfügung. Einmal 4 Panelen zu 50 Wp als starre Konstruktion, welche ich aber 2 mal im Jahr in der Gradzahl ändern kann.
Desweiteren 6 mal 85 Wp die auf 3 Solartracern aufgebaut sind. Diese sind so justiert, daß sie der Lauf der Sonne folgen und nur 2- 3 mal im Jahr von mir in der Gradzahl eingestellt werden.

Vorstellung des Sun Tracer`s

Solarnachführungssystem: Sun Tracer Ärgern Sie sich auch, dass Sie zu viel für Ihr Solarmodul bezahlt haben und die Sonne dies dann doch nicht optimal ausnutzt??
Damit ist jetzt Schluss, mit dieser kostengünstigen Variante haben Sie die Möglichkeit, bis zu 62% mehr Ertrag aus Ihrem Solarmodul zu gewinnen.
Besonders, wenn nicht viel Fläche zur Montage vorhanden ist, wie an Messstationen, auf Wohnmobildächern, Gartenhütten usw. Damit sind die Vorteile jedoch noch nicht erreicht. Durch das Ändern der Neigung reinigt sich das Modul während des Regens von selbst, somit haben Sie immer eine weitestgehend saubere Glasoberfläche. Wie das funktioniert??? Das ist ganz einfach: Professioneller Motor der neuesten Generation mit Positionierer, Stromaufnahmeregulator, Timer und Hintergrund zur automatischen Drehung der Solarpanelen Stark-robustes ALU Gehäuse und starke Stahlmotorwelle »Polarmount« konstruktion zur idealen horizontalen Verfolgung des Sonnenweges • Motordrehung bis100°, was soviel bedeutet wie 8 Std. Rechteckige Sonnenverfolgung Für Solarpanelen bis 2 m² bzw. bis 200W max. Geringer Selbstverbrauch Integrierter Schutz vor Tiefentladung über die Sonnenzellen Einfache Synchronisierung der Sonnenuhr »Back-up« Batterie zur Inneren Uhr und Datumanzeige Einsatzfähig auch in Tropischen- und Wüstenverhältnissen Hergestellt in der Europäischen Union (EU)



Technische Daten:Solarmotor SunTracer Arbeitsprotokol MSCSTM Horizontale drehung 98° Typisch (100° max.) Inklinierung (Motorelevation) 75° Programmierte Drehungsecke 3.75° Max. Abmessung der Solarzelle 1,3m x1m ALU (abhängig vom Model) Max. Gewicht der Solarzelle 22 kg bei Drehung durch den Mittelpunkt Länge der Motorwelle 115 mm Durchmesser der Welle Ø40 mm Drehgeschwindigkeit (unbeladen) 1,36°/s ±25% @ 17V @50W Solarpannel Stromaufnahme aus der Batterie von 8 bis 43 VDC Verbrauch im Ruhezustand 15 mA ±25% Verbrauch bei Betrieb 110-150 mA ±25% Eingangstromverbauch 200 mA @ t<0.25s Umgebungstemperatur -30°C +70°C Einsatz bei Feuchtigkeit 0% bis 100% relative Feuchtigkeit Elektrischer Anschluss Kabel bis 19mm² per draht Anschluss 2 x 2-Kabelader mit innerer Führung Cu 2,5mm² Begrenzung Ost-West Endschalter, Programmbegrenzung Gesamtgewicht mit verpackungConnection 2,3 kg (Motor) und 3.1 kg (Hinterteil) max. Drehmoment der 35,9 Nm @17V, @0,5°/s (Bemessen) Uhr Synchronisierung zwei Tasten gleichzeitig Drücken ca. 5 sek. Dimensionen des verpackten Motors: 1175 (L) x 135 (B) x 200 (H) mm Vorgesehene Lebensdauer 20.000 drehungen a’ 190° (95°O+95°W)Lieferumfang:
Solarmotor mit Motorwelle (1150mm)
Vier Halterungen für ein Solarmodul
Halterungensystem für die Befestigung an einen Mast
Zwei Tragarme (1160mm)
Ein PC-Link Kabel