der Batterieschrank ----------------------- Zusammenhang zwischen Sonne und Windenergie

der Heizungsnotstrom

Die Elektoinstallation

die Elektroinstallation

Wie jeder weiß ist die Elektroinstallation ein heikles Thema für einen Laien, aber mit ein wenig Mut und Hilfe von Freunden müßte es zu schaffen sein.
Die meißten Teile sind von irgendwelchen Schrottplätzen bzw. von Industrieabrissen.
Man kann von solchen Abrissobjekten Kabel, Zusatzteile und sogar Schaltkästen bekommen. Sicherheitsrelevante Teile wie Sicherrungen und Blitzschutz muß man natürlich nach VDE - Vorschriften installieren lassen, um sich und die Anlage zu schützen.
Da ich hauptsächlich mit 3 Phasen Drehstromgeneratoren mit Permanentmagneten arbeite habe ich etliche meter 4-adriges 16 qmm Kabel besorgt und ich denke, daß ich mit diesem großen Querschnitt wenig Wiederstand habe .

Da ich von elektrischen Anlagen auch nicht viel Ahnung habe, möchte ich wenigstens auf diese Weise eine Erklärung des Aufbaues und Wirkungsweise eines dreiphasigen Wechselstromgenerators abgeben. Für mich ist eigentlich nur wichtig das er funktioniert und ausreichend Strom liefert. Wir fahren ja auch alle Auto ohne das wir die Details des Motors kennen.

hier sieht man den Unterschied und die Wirkungsweise von Wechselstromgenerator und Wechselstrommotor

Es ist endlich soweit, nach einigen Schwierigkeiten mit dem Wechselrichter( Trapezwechselrichter 1000 W) den ich wieder abegeben hab, legte ich mir einen Sinuswechselrichter mit 2000 W ( max. 3000 W) zu .
Dieser hat nicht nur eine höhere Kapazität sondern liefert auch originalen Wechselstrom.Mit dem Stromzähler ist das aber leider nicht so einfach. Da bei einem Wechselrichter eine verzerrte Phasenlage vorliegt (beide Pole= L), kann man nur ein Energiekostenmeßgerät einsetzen welches die verzerrte Phasenlage berücksichtigt.

Ansonsten geht es dann mit einem Stecker und 3x 1,5 qmm kabel in den Schaltschrank. Hier wird der Strom nochmals in 2 Kreise mit jeweils einem Sicherungsautomaten von 10 A aufgeteilt. Zur schnelleren optischen Kontrolle sind außen am Sicherungskasten 3 Kontrolllampen angebracht. Von links die erste zeigt die Funktion des Wechselrichters und die anderen die Stromkreise an.
Natürlich wird der Sinuswechselrichter intern auch noch nit einigen Sicherungen abgesichert.
Der Hauptstromkreis wird dann in die Scheune auf den Lichtkreis gelegt. Der Lichtkreis beinhaltet auch noch einige Steckdosen die dann für Kleinmaschinen bis max. 1000 W vorgesehen habe.
Alle Lichtschalter bzw. Steckdosen die in diesem Kreis eingebunden sind werden signalgelb markiert .

Ansonsten habe ich in den Kreis einen Notumschalter eingebaut, sollte die Batteriespannung einmal nicht ausreichen .Der Umschalter hat 3 Stellungen. Alle Schaltungen erfolgen nur im Pluskreis und können entweder auf Solar/Windstrom auf Aus oder auf Netz erfolgen.