der Batterieschrank ----------------------- Zusammenhang zwischen Sonne und Windenergie

-----------------------

der Batterieschrank

Nach dem ich nun 10 fast neue Bleigel batterien durch einen glücklichen Umstand bekommen habe, wollte ich diese auch fachgerecht in einem Batterieschrank unterbringen.
Dabei handelt es sich um 10 Bleigelbatterien mit je 150 Ah und einer Spannung von 12 V.
Diese habe ich dann jeweils im Paar paralell geschalten und über einen längeren Zeitraum einen Spannungsausgleich durchgeführt.

Die Batterien der CTV-Reihe gehören zu den wartungsfreien Gelbatterien, bei denen der Elektrolyt in einem Gel festgelegt ist. Die positiven und negativen Gitterplatten bestehen aus einer Blei-Calcium-Zinn-Legierung, um Gitterwachstum und Korrosion zu minimieren. Das Design Life beträgt 12 Jahre.
Jede der beiden Batterietypen hat sein Vor- und Nachteile. Es ist deshalb von Bedeutung, jeweils die richtige Batterie für die vorgesehene Anwendung auszuwählen.
Vorteile der Gel-Batterie:

• Bessere Tiefentladeverträglichkeit
• Ideal für zyklische Einsatzfälle
• Sehr gute Leistung bei Langzeitentladungen (Solaranwendung)
• Gute Verträglichkeit höherer Temperaturen
• Keine Säureschichtung, da der Elektrolyt festgelegt ist
• Kann ohne Batteriekapazitätsverlust entladen werden, auch wenn vorher nicht voll geladen wurde.



Die 5 Paare sind im Schrank auch paralell über 5 Batteriehauptschalter verbunden und können separat zugeschalten werden.
Da die Batterien eine gleichmäßige Temperatur für optimale Leistungen benötigen ist im Schrank eine 300 W Heizung mit dazugehöhrigen Thermostat eingebaut.

Das Thermostat ist auf eine Temperatur von ca. 20 Grad Celsius eingestellt , was durch die Hysterese einer Temperatur eff. von 9 Grad entspricht. 2 Kontrollthermometer habe ich auch gleich mit in die Tür installiert um auch bei abgedichteter Tür die Temperatur ablesen zu können.
Der Schrank ansich ist mit einer 30 mm Isolierung- ringsum - versehen, was bedeutet, daß die Heizung nur selten anspringt.
Da es sich nur um einen Fostschutz handelt sind 9 grad für Bleigelbatterien völlig ausreichend.

Desweiteren ist der Schrank mit einem digitalen Voltmeter und 5 Kontrollleuchten ausgestattet. Leider bin ich noch nicht hahintergestiegen wie ich die 5 Kontrollleuchten anschließen muß, da alle Batterien im Prinzip zusammenlaufen.